Wer wir sind


Die Deutsche Seemannsmission (DSM) SEAFARERS ́ LOUNGE Hamburg gGmbH ist ein non profit Unternehmen. Gegründet wurde die gGmbH von der DSM Altona e.V. und der DSM Hamburg-Harburg e.V. speziell für den support der Crewmitglieder auf Kreuzfahrtschiffen. Die SEAFARERS ́ LOUNGE hat in Hamburg drei Standorte. Sie finden uns direkt an den Cruise Centers in Altona, der HafenCity und Steinwerder. Das Angebot für die Crewmitglieder ist weitestgehend vergleichbar, variiert jedoch je nach Standortgröße. Mehr als 26.000 Crewmitglieder finden bei uns jedes Jahr einen sicheren Hafen - Tendenz steigend. Hier können sie kostenlos mit ihren Familien und Freunden Kontakt aufnehmen, finden zu günstigen Preisen Telefonkarten für ihre Smartphones, Chips, Süßigkeiten, Hygieneartikel und vieles mehr. Sie können in der SEAFARERS ́ LOUNGE Geld für ihre Familien überweisen und ausländische Währung in Euro umtauschen. Viele Crewmitglie- der haben nur sehr wenig Zeit, um sich mit basic needs zu versorgen oder die oftmals für ihre Familien überlebenswichtigen Geldgeschäfte zu erledigen. Da ist die Nähe der SEAFARERS ́ LOUNGE zum Anlegeplatz ihres Schiffes ein Segen. Darüberhinaus werden die Crewmitglieder bei allen Problemen seelsorgerlich aber auch ganz handfest beraten und betreut. Neben den drei Hauptamtlichen, die für die SEAFARERS ́ LOUNGE zuständig sind, wird unsere Arbeit von einem Team engagierter Eh- renamtlicher und Bundesfreiwilligendienstlern (Bufdis) unterstützt. Da die LOUNGES in der Regel nur direkt während der Kreutzfahrtschiffanläufe geöffnet sind, arbeiten wir zusätzlich eng mit dem Seemannsclub in Altona und dem DUCKDALBEN international seamen ́s club in Waltershof zusammen. Gerade wenn Kreuzfahrtschiffe
für längere Zeit in Hamburg ins Dock gehen, besucht die Crew gerne diese Einrichtungen. Darüberhinaus kommt es immer wieder vor, dass Crewmitglieder in Hamburg ins Krankenhaus und dazu von Bord gehen und allein in Hamburg zurückbleiben müssen. In diesen Fällen besuchen und begleiten wir die Crewmitglieder im Krankenhaus. An dieser Stelle arbeiten wir eng mit der Gemeinsamen Bordbetreuung im Hamburger Hafen zusammen.